Präambel

E.ON ist die nachhaltige Plattform für die grüne Energiewende in Europa. Unsere Energieinfrastruktur und Kundenlösungen leisten einen aktiven Beitrag zum Erreichen der Klimaziele in Europa. Damit ermöglichen wir den gemeinschaftlichen Wandel hin zu einer dezentralisierten, digitalen und nachhaltigen Energiewelt.

Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit und Umweltschutz stehen bei uns an oberster Stelle und werden kontinuierlich verbessert. Außerdem sind wir uns unserer Verantwortung in Bezug auf Klimaschutz und Energieeffizienz bewusst. Wir haben den Anspruch, die herausragende Bedeutung von Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz in unserer Unternehmenskultur bei allen Mitarbeitenden zu verankern.

Durch unsere integrierten Managementsysteme gewährleisten wir, dass wir uns im Bereich Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz sowie Umwelt- und Klimaschutz kontinuierlich weiterentwickeln.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sowie Umwelt- und Klimaschutz sind integrale Bestandteile unserer Geschäftstätigkeiten. Im Mittelpunkt steht für uns der Grundsatz „Keine Beeinträchtigung von Mensch und Umwelt“.

Schwerin, 1. Januar 2022

  • E.ON Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit, Umwelt- und Klimaschutz Politik

    Für Gesundheit und Sicherheit bedeutet dies:

    Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter ist Grundlage für den Erfolg unseres Unternehmens und hat damit oberste Priorität. Wir verpflichten uns präventiv zu handeln, Gefährdungen zu minimieren, Unfälle und Erkrankungen zu vermeiden und damit die Gesundheit unserer Mitarbeiter dauerhaft zu erhalten. Wir leben das Prinzip zero major harm* und streben danach, das physische und mentale Wohlbefinden unserer Mitarbeiter bestmöglich zu schützen und zu fördern. Wir gewährleisten die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner, indem wir unsere Anlagen, die Arbeitsumgebung und -abläufe kontinuierlich verbessern und so sicher wie möglich gestalten.

    Für Umwelt und Klima bedeutet dies:

    Eine intakte Umwelt ist Grundlage unserer Existenz. Wir schützen sie und gehen jederzeit verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen um. Wir unterstützen die europäischen Klimaziele und beabsichtigen, unsere direkt beeinflussbaren Treibhausgasemissionen so weit zu reduzieren, dass wir 2040 als Unternehmen klimaneutral sind. Das Energiemanagement spielt dabei eine wichtige Rolle und hilft uns, den spezifischen Energieverbrauch zu reduzieren. Wir streben eine ständige Verbesserung unserer Umweltleistung an. Dazu zählen insbesondere der Schutz unserer Ökosysteme, der Erhalt von Biodiversität, die nachhaltige Nutzung von Wasser, der Wandel zu einer Kreislaufwirtschaft und die Vermeidung von Emissionen.

     

    Bei allen unseren Tätigkeiten halten wir alle rechtlichen und sonstigen bindenden Vorgaben sowie die unternehmenseigenen Anforderungen ein. Wir arbeiten in allen Bereichen sehr eng mit internen und externen Interessengruppen, insbesondere mit unseren Mitarbeitern, der Mitbestimmung, Kunden, Partnern, Behörden, nichtstaatlichen Organisationen (NGOs) und anderen Institutionen, zusammen. Der Vorstand verpflichtet sich gemeinsam mit den Führungskräften des Konzerns zu folgenden Prinzipien:

    • Wir betrachten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sowie Umwelt- und Klimaschutz als wesentliche und integrale Führungsaufgabe.
    • Wir berücksichtigen die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner sowie den Umwelt- und Klimaschutz neben der Wirtschaftlichkeit bei allen Geschäftsentscheidungen.
    • Wir wenden in unseren Geschäftsprozessen die bestmöglichen Techniken und Verfahren an. Dies führt zur Optimierung des Gesundheitsschutzes und der Arbeitssicherheit, zur Verringerung der Umweltauswirkungen und zur Verbesserung der Energieeffizienz.
    • Wir pflegen den Diskurs mit allen interessierten Kreisen zu unseren Ansprüchen und Leistungen.
    • Wir arbeiten mit dokumentierten Managementsystemen gemäß den Anforderungen internationaler Normen, namentlich ISO 45001 (Arbeitssicherheit u. Gesundheitsschutz), ISO 14001 (Umweltschutz) und ISO 50001 (Energiemanagement), und verbessern sie kontinuierlich hinsichtlich Effizienz und Eignung.

Sicherheitskarte

Umweltkarte PDF Die Sicherheitskarte der Netz- und Wartungsservice (NWS) GmbH
zum download

Umweltkarte

Umweltkarte PDF Die Umweltkarte der Netz- und Wartungsservice (NWS) GmbH
zum download

Probleme, Fragen und Anregungen sowie Sicherheitskarte und Umweltkarte senden Sie bitte an:
AGU@netz-wartungsservice.de